Der Final Table – Poker-Institut.org

Der Final Table – Poker-Institut.org

Chipleader Robert Haigh

Heute startet der Final Table des €5.300 Buy In Main Event der EPT Berlin und der Deutsche Robert Haigh wird den Tisch als Chipleader betreten, Landsmann Daniel-Gai Pidun liegt im Chipcount nur knapp dahinter. Das Turnier startete letzten Sonntag, am 21. April und endet heute, am Samstag den 27. April 2013. Der Sieger gewinnt ein Preisgeld von ca. €880.000

Nach fünf Turniertagen wurde das Feld von 912 Spielern auf 8 Verbliebene dezimiert. Unter den 8 Finalisten sitzen 5 Deutsche am finalen Tisch, gute Chancen also dieses Jahr auf einen Heimsieg. Zu ihnen gesellen sich ein Däne, ein Niederländer und ein Russe. Letztes Jahr saßen drei Deutsche am Finaltisch, aber der Belgier Davidi Kitai siegte über 745 Pokerbegeisterte und sahnte ein Preisgeld in Höhe von €712.000 ab.

Gerade einmal 17 Spieler schafften es in den fünften Tag. Die 17 wurden auf 8 runtergespielt, wobei es nahezu fünf Stunden dauerte, bis Dashgyn Aliev als Bubble Boy den Tisch verließ und sich mit €56.000 vertrösten musste. Robert Haigh (5,495,000 Chips), Daniel-Gai Pidun (5,250,000 Chips), Lasse Frost (3,700,000 Chips), Alexander Helbig (3,315,000 Chips) Roman Herold (3,050,000) Roman Korenev (2,995,000 Chips) Pascal Vos (1,750,000 Chips) und Julian Thomas (1,735,000Chips) treffen sich heute Nachmittag im Hyatt in Berlin um den Sieger unter sich auszumachen.

Als Randturnier zur EPT Berlin fand dieses Jahr übrigens zum ersten Mal der Berlin Cup statt. Das Buy In belief sich auf €1.100, ein Preispool von etwa €884.000 und ein glücklicher Pieter de Korver, der das Turnier für sich entschied  und damit €145.400 gewann.

Der Final Table des Main Events der diesjährigen EPT Berlin wird übrigens von Sport1 im Internet als Live-Stream zur Verfügung gestellt.